valeriannala
meine Worte

Asche zu Feuer

Hast du es gespürt? Es ist vorbeigezogen.
Hat sich langsam angeschlichen, ist zu mir eingebogen.
Hat sich lautlos fortbewegt,
hat gemacht, dass sich in mir etwas regt.
Nicht nur etwas, sondern dieses zwischen den Zeilen,
dieses „Hier würde ich am liebsten verweilen.“
Doch stehen bleiben ist nicht was das Leben will,
Nichts währt ewig und nichts steht still.


Aber hast du es gespürt? Es ist vorbeigezogen.
Und ich will gar nicht, dass sich glätten die Wogen.
Denn dieses Meer, diese Sehnsucht nach Salz in mir,
ist übergeschwappt, wie Funken zu dir.
Hat alles zum Brennen und Lodern gebracht
und mehr als nur ein kleines Feuer entfacht.
Die Asche die bleibt, ist nun für uns bereit,

denn es ist vorbeigezogen und hat den Phönix befreit.

VA

You Might Also Like...

2 Comments

  • Reply
    Felix H
    10. Februar 2014 at 15:31

    PHÖNIX! 😉

    Sehr schön!

  • Leave a Reply

    *