valeriannala
meine Worte

Ein Jahr

Ein Jahr ist
es her seit ich
erfahren habe, dass es nicht nur eine Redewendung ist, wenn es einem den Boden
unter den Füßen wegzieht.
Ein Jahr ist es her seit du
mir mit deinem Gehen 1000e Sorgen der Ungewissheit abgenommen, aber den Schmerz
der Gewissheit zurück gelassen hast.
Ein Jahr ist es her seit ich
weiß was es wirklich bedeutet jemanden zu verlieren.

Ein Jahr.
Ich habe in
diesem Jahr kurzzeitig den Faden verloren, die Kontrolle verloren, alles über
den Haufen geworfen, Freiheit und einen Neuanfang gesucht.

Ich habe
mich um halb 6 Uhr morgens in den kräftigen Frühlingswind
gestellt, um dich zu spüren. Sonne getankt, um deine Wärme zu fühlen.
Ich wollte
dir in diesem Jahr so viele Dinge erzählen, dich ständig anrufen. Bis es mir
wieder einfiel…
Ich habe mir krampfhaft und verzweifelt gewünscht, dass mein Handy klingelt und ich deine Stimme höre. Dass dein Auto vor unserer Tür steht, wenn ich nach Hause komme.

Ein Jahr ist
es her.

Und ich
glaube viele verstehen mich wenn ich sage: Man kann damit leben, aber man will
es nicht.
Von dir in
der Vergangenheitsform zu sprechen ist immer noch unreal. Ja richtig bescheuert
sogar.
Sie war…
Das passt nicht zu dir, weil du so viel bist. Für mich.
Vielleicht
lasse ich mein Zimmer unaufgeräumt, weil ich dann immer deinen Blick und dein
„Mein Gott, Mädchen!“ vor mir sehe und höre.
Vielleicht
finde ich jedes Familientreffen doof, weil du doch der Sonnenschein warst,
der alles noch mit einer Prise Wärme versehen hat.
Vielleicht
kann ich immer noch nicht begreifen was passiert ist, weil es niemand verdient
hat, aber du am allerwenigsten.
Ein Jahr ist
es her, seit mein
Anruf unbeantwortet blieb und zum ersten Mal sogar ich meine naiven Hoffnungen über Bord warf.
Ein Jahr ohne deine Lebensfreude.
Du warst der
Inbegriff davon.
In allem was
ich tue bist du bei mir. In allem was ich tue erinnere ich mich daran wie stolz
du immer auf mich warst. Ich hoffe du bist es noch.
Ein Jahr ist
es her.
Ein Jahr ohne
dich.
Und ich kann
mir nicht vorstellen, dass es irgendwann 2,3,10,… sein werden.
Ein Jahr.
Deine
letzten Worte waren Weihnachtsschmuck.
VA

You Might Also Like...

16 Comments

  • Reply
    Vany
    24. Oktober 2014 at 20:02

    du hast den text echt wundervoll geschrieben. ich wünsche dir nur das beste <3

  • Reply
    redwinecolouredlips
    24. Oktober 2014 at 20:26

    :,(

  • Reply
    Kima c.
    24. Oktober 2014 at 20:34

    Das zu lesen hat mich sehr berührt. Ich wünsche dir Kraft. Verlust ist ein unglaublich schlimmes Gefühl. ♥

  • Reply
    Fiona
    24. Oktober 2014 at 20:45

    Ich wünsche dir das Beste! Ich bin ein bisschen sprachlos, finde hier nicht die richtigen Worte, wo eine Umarmung warscheinlich viel angebrachter wäre…
    Ich bin in Gedanken bei dir!
    Den Text hast du ürbigens wunderbar geschrieben!

    Viele Grüße,
    Fiona

    • Valeria Anna
      Reply
      Valeria Anna
      27. Oktober 2014 at 21:22

      Dankeschön, deine Worte sind genau richtig :)!

  • Reply
    Anonym
    24. Oktober 2014 at 21:33

    Ich muss schon damit 23 Jahre leben.

    • Reply
      Juliane Ivory W.
      24. Oktober 2014 at 22:40

      Und mehr hast du nicht zu sagen? -.-

      Mir fehlen die Worte. Ich glaube, für so etwas gibt es gar keine passenden Worte. Es ist so unglaublich schmerzhaft einen Menschen zu verlieren und wenn ich deinen Text lese und mir vorstelle, wird mir das Herz schwer, weil er mich so sehr berührt.
      Ich wünsche dir alles gute!
      Und sie wäre ganz bestimmt stolz auf dich!

    • Valeria Anna
      Reply
      Valeria Anna
      27. Oktober 2014 at 21:23

      Vielen, vielen Dank für die lieben Worte :)!

  • Reply
    Das Trauerbuch
    25. Oktober 2014 at 10:42

    Du musst nicht loslassen. Behalte sie bei dir, solange du das brauchst!

  • Reply
    Sandra
    25. Oktober 2014 at 18:49

    Egal was ich schreibe, ich habe das Gefühl es drückt nicht das richtig aus. Dein Text ist sehr berührend. Ich hoffe du hast jemand der dich in den Arm nimmt!

    • Valeria Anna
      Reply
      Valeria Anna
      27. Oktober 2014 at 21:25

      Dankeschön, sehr lieb! Ja das habe ich Gott sei Dank :)!

  • Reply
    CHAMY Lifestyleblog
    25. Oktober 2014 at 23:19

    🙁 Gerade zum ersten Mal auf deinem Blog und mir kommen die Tränen…

    • Valeria Anna
      Reply
      Valeria Anna
      27. Oktober 2014 at 21:27

      Oje, das wollte ich nicht :/. Ich hoffe ich kann dich hier auf meinem Blog dafür irgendwann auch einmal zum lächeln bringen :).

    Leave a Reply

    *