valeriannala
dies & das

Gloment Vision Poster: Wer ein Ziel hat, findet auch einen Weg

Ihr habt es inzwischen vielleicht mitbekommen. Ich bin genau in dieser Phase, in welcher sich wohl jeder 2. in meinem Alter befindet und erkenne mich in vielen dieser „20 Gedanken die jeder Mitte 20 hat“- Artikeln (die gefühlt in jedem Online-Magazin auftauchen) wieder, während ich mir dabei manchmal an den Kopf greife und denke: „Bist du wirklich so durchschnittlich?“.

Aber wir wissen schließlich nun einmal nicht alle schon mit 15 ganz genau wie unser zukünftiges Leben aussehen soll und auch wenn wir es uns bei Vorstellungsgesprächen nicht anmerken lassen, sind wir mit der Frage: „Wo siehst du dich selbst in 10 Jahren?“ manchmal maßlos überfordert. Und das zurecht. Denn Reisen à la „Zurück in die Zukunft“ bleiben uns verwehrt und keiner von uns ist Sybill Trelawney -obwohl so eine Zauberkugel manchmal schon echt praktisch wäre.
Und trotzdem ist es wichtig, dass man Ziele vor Augen hat. Denn ohne Ziel ist es schwierig sich auf den Weg zu machen. Weil vor dir zwar 100e Wegweiser stehen, du aber keinen Plan hast, welcher davon dich dort hin lenkt wo du auch tatsächlich sein möchtest.
Es führen viele Wege nach Rom und auch ein Umweg kann eine Chance sein. Ja, wir wissen es! Aber wer die eigenen Ziele, Wünsche, Hoffnungen kennt, kann sie besser erreichen und wahr werden lassen.

Dies ist auch der Grund, warum ich die Idee von Gloment so wunderbar finde. Denn dieses junge Start-up bietet dir die Möglichkeit, dich nicht nur intensiv mit deinen Vorstellungen für deine Zukunft zu beschäftigen, sondern gleichzeitig auch einen Weg, um diese nie aus den Augen zu verlieren. Wenn du dir ein so genanntes Vision Poster auf ihrer Website bestellst, bekommst du einen Link mit 10 Fragen zugeschickt, welche dich so richtig zum nachdenken bringen sollen. Je ehrlicher du dabei zu dir selbst bist, desto mehr bringt es dir schlussendlich. Denn während du dir Gedanken machst, ist der erste Schritt auf dem Weg Richtung Rom (oder Bali, oder Australien oder wie auch immer du deine „Wunschzukunft“ nennen willst) schon getan. Du versucht dir selbst zu beantworten, was du denn eigentlich wirklich willst und begibst dich somit aus dieser wagen Hm-ich-glaube-ich-mag-vielleicht-irgendwann-Zone. Denn dort ist man sowieso zum Scheitern verurteilt.
Du bekommst dann einen Design-Vorschlag per Mail zugeschickt und kannst sowohl den Text, als auch die Anordnung selbst noch einmal nach deinen Wünschen ändern und dies dem Designer mitteilen.

Wenn du zufrieden bist, dann hast du wenige Tage später deine Zukunft in deinen Händen liegen. Schwarz auf weiß. Und dann gibt es keine Ausreden mehr. Denn dahin willst du und das weißt du. Daran solltest du arbeiten und dich von niemandem davon abbringen lassen. Auch wenn dich jemand dafür belächelt oder dich als Träumer abstempelt.
Es ist dein Leben. Und du hast nur eines davon. Darum solltest du deinen Arsch hochbekommen. Damit du in 20 Jahren mit einem Lächeln und nicht voller Bedauern auf das Poster blicken kannst.

Ich habe meines eingerahmt und auf meinem Schreibtisch aufgestellt. Weil es mich jeden Tag daran erinnern soll, wer ich bin und was mich glücklich macht. Denn am „falschen“ Ort herumirren kann zwar manchmal sogar gut sein, aber ich möchte nicht vollkommen vom Weg abkommen. Ich möchte nicht irgendwo in einem Hätte-wäre-könnte verloren gehen.
Jeder von uns bekommt bei der Geburt die größte Chance überhaupt einfach so geschenkt. Das Leben. Was wir dann aber daraus machen liegt an uns.
Vor uns steht eine Leinwand. Und es stehen Farben da. Viele Farben. Und mit Mitte 20 ist dieses große Weiß noch lange nicht voll.
Wir müssen den Pinsel in die Hand nehmen. Ihn in Farbe tauchen, ihn führen.
Und beginnen zu malen.

VA

Du willst auch dein individuelles Vision Poster gestalten? Und das ohne dafür zu bezahlen? Könnte sein, dass ich dir eines schenke ;).

Einfach valeriannala liken und hier unter dem Beitrag bis zum 12.10. mit deiner E-Mail Adresse kommentieren.
Oder aber ganz einfach auf Facebook mitmachen.
Unter allen Teilnehmern werde ich dann per Zufallsgenerator den Gewinner bestimmen.
Viel Glück!

 

*In freundlicher Kooperation mit Gloment entstanden

You Might Also Like...

5 Comments

  • Reply
    Zoe ♥
    2. Oktober 2015 at 20:09

    die Zukunft ist immer so eine Sache.. ich kenne auch Leute, die die nächsten 10 Jahre durchgeplant haben aber wennes nicht so wird? dann sind sie enttäuscht. Ich habe ungefähre Vorstellungen, Ideen, was ich nach meiner Ausbildung machen möchte. aber bis dahin sind es jetzt weitere 3 Jahre, in denen sich bestimmt noch etwas ändern wird…

    Liebe Grüße ♥

    your.city.moon@gmail.com

  • Reply
    Fräuleins Tagebuch
    3. Oktober 2015 at 14:59

    Liebe Valeria Anna,

    was du beschreibst, kenne ich nur zu gut! Ich habe seit einigen Tagen meinen Bachelor in der Tasche und frage mich gerade, wo ich eines Tages stehen möchte. Gar nicht mal so leicht! Umso schöner finde ich deshalb die Idee mit dem Poster. 🙂

    Liebe Grüße
    Fräuleins Tagebuch
    fraeuleindaisy@web.de

  • Reply
    Unknown
    7. Oktober 2015 at 12:12

    Hey!
    Das klingt nach einer wunderbaren Idee, echt schön! Ich liebe generell diese Inspiration-Bilder und Texte aber ein eigenes Poster ist noch einmal etwas anderes..

    Liebe Grüße und mach weiter so,
    Hannah
    (Hannah.novak@hotmail.com)

  • Reply
    Ariane
    8. Oktober 2015 at 21:29

    Das mit dem individuellen Poster ist echt eine tolle Sache 🙂 Oft passen so Inspirations-Sprüche nicht wirklich zu mir, da fänd ich es cool, mir die selbst zusammenstellen zu können.

    ariane.kovac[ät]googlemail[dot]com

  • Valeria Anna
    Reply
    Valeria Anna
    15. Oktober 2015 at 12:26

    Vielen lieben Dank euch allen für euer Interesse und eure Teilnahme am Gewinnspiel :)! Der Zufallsgenerator hat sich für Hannah als Gewinnerin entschieden, welche ich per Mail kontaktieren werde!

    Ganz liebe Grüße,

    VA

  • Leave a Reply

    *