valeriannala
verReisen

Madrid #1

Es wird allerhöchste Zeit endlich meinen Madrid-Post nachzuholen. Oder besser gesagt die Mehrzahl davon!
Wann war ich denn in Madrid? Gute Frage! Inzwischen ist es nämlich tatsächlich schon wieder ca. 3 Monate her!
Hier ein kleiner Rückblick:

Am ersten Tag in Madrid haben wir uns gleich nachdem wir unser Hotel bezogen hatten auf den Weg zum Plaza Mayor gemacht. Diesen Platz muss man laut sämtlichen Empfehlungen gesehen haben. Bei uns war er jedoch aufgrund eines Festivals fast ausschließlich bestuhlt und außer ein paar Touristen-Gruppen war auch nicht sonderlich viel los. Es überzeugen jedoch sowieso mehr die Gebäude rundherum als der Platz an sich!

Da das Wetter am ersten Tag traumhaft war, beschlossen wir später in den Parque del Retiro zu gehen, um die Sonne zu genießen. Es ist tatsächlich richtig herrlich, sich dort unterhalb des Denkmals von Alfons XII auf den Treppen zu sonnen, während nebenan auf dem künstlichen See lauter Pärchen und Familien auf kleinen Bötchen herumfahren. Wenn dann noch ein Typ spontan die Gitarre auspackt und Lieder à la „Wonderwall“ spielt und singt, lässt es sich dort auf jeden Fall ein paar Stunden aushalten!

Schon den ganzen Tag über sahen wir Menschen in ihren Atletico-Dressen herumspazieren. Man konnte es ihnen nicht verübeln, schließlich konnten sie kurz zuvor die Meisterschaft für sich entscheiden! Als sich die vereinzelten Menschen jedoch in ganze Massen verwandelten, welche alle das gleiche Ziel zu haben schienen, entschieden wir spontan ebendiesen zu folgen. Freudig erhofften wir uns, dass sie uns irgendwo hinführen würden, wo es etwas zu sehen gab. Tatsächlich landeten wir mitten unter hunderten von Atletico-Fans an dem Ort an dem ihre Meisterfeier stattfand. Wir gingen so weit bis es nicht mehr möglich war auch nur einen Fuß nach vorne zu setzen und ich als kleiner Mensch beinahe keine Luft mehr bekam. Trotzdem konnten wir teils live und teils über die Leinwand mitverfolgen, wie die Spieler auf dem Bus feierten und zur Bühne gefahren wurden. Die Sprechchöre der Fans wurden lauter und lauter und sogar als Barca-Fan muss ich gestehen, dass es Spaß machte, ihnen zuzusehen.

Die Sonne wollte an diesem Abend scheinbar nicht untergehen. Um 21:00 Uhr war es immer noch so hell wie mitten am Nachmittag und die Party der Atletico-Fans schien ebenfalls kein Ende zu nehmen.

Am nächsten Tag machten wir uns auf den Weg zum Palacio Real, welches
wir von innen und später auch in den riesigen Gärten von außen bewundern
konnten. Die Säle und Zimmer waren einfach überwältigend. Vor allem
weil jeder einzelne sich komplett von allen anderen unterschied und man
zum Teil fantastische Tapeten bestaunen konnte!

Auch wenn dieser Post ein wenig auf sich warten ließ: Fortsetzung folgt! Sehr bald!

VA

You Might Also Like...

3 Comments

  • Reply
    H O N E Y
    17. August 2014 at 10:54

    richtig schöne eindrücke!
    ich finde deine fotos generell wirklisch toll.♥

  • Reply
    Karo B.
    23. August 2014 at 20:50

    Toller Blog 🙂 Und deine Bilder sind echt schön!

    http://deardiarybrn.blogspot.de/
    Liebste Grüße ♥

  • Leave a Reply

    *