valeriannala
meine Worte

Sternen(un)klare Nacht

Schritt für Schritt nach vorne, den Kompass in der Hand.
Weil wenn ich im Dunkeln ausgesetzt werde, finde ich den Weg nicht mehr.
Weil ich Sterne nicht deuten kann, weil ich nie eine Pfadfinderin war.
Ich sehe den kleinen und den großen Waagen. Die erkenne ich immer.
Ich halte Ausschau nach Kassiopeia und finde es nie.
Sirius ist der hellste Stern am Firmament, obwohl ich dachte es bist du.
Ich folge ihm. Schritt für Schritt nach vorne, den Kompass in der Hand.
Warte auf Zeichen, auf Sternschnuppen, hab sie gesammelt, trag sie bei mir.
Über meiner linken Brust, wie ein kleiner Schatz.
Und manchmal macht mein Herz boom, boom.
Vielleicht will es mir damit etwas sagen, vielleicht spielt es auch nur Schlagzeug.
Und manchmal spielt mein Bauch verrückt.
Vielleicht will er mir damit etwas sagen, vielleicht hat er auch nur Hunger.
„Wir müssen reden!“, bringt bei denen nichts. Sind wohl beides Männer.
Der Kompass zeigt nach Norden, aber die Hand die nach mir greift zieht mich in den Süden.
Doch von da komme ich, dorthin kann ich nicht zurück.
Denn wenn ich dorthin gehe woher ich gekommen bin, finde ich niemals dorthin wo ich sein sollte.
Ich reiße mich los von der Hand und es geht weiter.
Schritt für Schritt nach vorne, den Kompass in der Hand.
Weil wenn ich im Dunkeln ausgesetzt werde, finde ich den Weg nicht mehr.
Ich sehe den Stern, den du mir gezeigt hast, aber er führt mich nicht.
Ich finde Kassiopeia und verliere mich im Serendipity.
50.000 Zeichen fallen vom Himmel, 50.000 Sternschnuppen singen im Chor.
Ich folge der Melodie, dem Boom, Boom und dem Verrückten.
Vielleicht ist es nur Feenstaub, vielleicht nur ein Schlagzeug, vielleicht nur Hunger.
Aber immerhin bin ich ja auch ein Einhorn, welches das Ende des Regenbogens sucht…

Sirius ist der hellste Stern am Firmament, obwohl ist dachte es bist du.

VA

You Might Also Like...

8 Comments

  • Reply
    Jürgen
    4. Februar 2014 at 15:42

    "Ich finde Kassiopeia und verliere mich im Serendipity." ♥♥♥ wunderschön geschrieben

  • Reply
    Kathi
    4. Februar 2014 at 20:04

    WUNDERWUNDERWUNDERSCHÖNER TEXT!!!!!!! Ein Text, den man immer und immer wieder lesen muss!

    • Valeria Anna
      Reply
      Valeria Anna
      5. Februar 2014 at 19:26

      Vielen, vielen Dank, das freut mich sehr :)!

  • Reply
    Chrissy
    5. Februar 2014 at 17:04

    Habe dich getaggt 🙂

  • Reply
    WieGutDassNiemandWeiss
    10. Februar 2014 at 8:54

    WOW! Ich versuche mich seit Anfang des Jahres auch am Schreiben, aber bis ich mich so ausdrücken kann wie du, muss ich noch viel viel üben! Einfach nur klasse!

    • Valeria Anna
      Reply
      Valeria Anna
      10. Februar 2014 at 9:03

      Vielen Dank :)!
      Habe mir deinen Blog angesehen und finde aber, dass du dich sehr wohl auch sehr gut ausdrücken kannst!
      Lachen musste ich, als ich den letzten Satz von "Leere" gelesen habe, weil ich nämlich auch schon in meinen Entwürfen einen Post für heute habe, bei dem zum Schluss ein Phönix vorkommt :D!

      Liebe Grüße,
      VA

    • Reply
      WieGutDassNiemandWeiss
      10. Februar 2014 at 9:20

      Das wohl beste Symbol für ein Wiedererwachen / Wiedergeburt / Neustart 🙂

    Leave a Reply

    *